Vanishing Beauty – Asian Jewelry and Ritual Objects from the Barbara and David Kipper Collection

12. September 2017
Vanishing Beauty – Asian Jewelry and Ritual Objects from the Barbara and David Kipper Collection
Autor/en:        Madhuvanti Ghose (Hrsg) Verlag:           The Art Institute of Chicago und Yale University Press Erschienen:    Chicago, New Haven und London 2016 Seiten:            276 Buchart:         Leinen mit Schutzumschlag Preis:              GBP 45,00 ISBN:            978-0-300-21484-0 Kommentar:  Michael Buddeberg, September 2017 Besprechung: Die Sprengung der monumentalen Buddhastatuen im Tal von Bamiyan im März 2001 durch die Taliban hat weltweit Entsetzen ausgelöst ebenso wie der fortgesetzte Kulturvandalismus des IS, der in der brutalen Zerstörung von antiken Statuen im Museum von Mossul oder des Triumphbogens von Palmyra im Oktober 2015 traurige Höhepunkte erreichte. Weit weniger Beachtung findet der durch…
Mehr

Iran – Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste

3. September 2017
Iran – Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste
Autor/en:        Barbara Helwing Verlag:           Hirmer Verlag Erschienen:    München 2017 Seiten:            296 Buchart:         Hardcover Preis:              € 49,90 (vergriffen) ISBN:            978-3-7774-2809-3 Kommentar:  Michael Buddeberg, August 2017   Besprechung: Der Iran-Tourismus boomt. Obwohl die iranische Politik noch immer mit der Atombombe zündelt und die Mullahs nach wie vor das Sagen haben, ist der Iran aus einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf erwacht und steht ganz oben auf der Must-Go-Liste der Weltenbummler, kein Wunder, ist der Iran, das alte Persien, doch eines der kulturhistorisch interessantesten Länder der Welt. Die Moscheen und Paläste von Schah Abbas in Isfahan, die Rosengärten von…
Mehr

Phulkari – The Embroidered Textiles of Punjab from the Jill and Sheldon Bonovitz Collection

3. September 2017
Autor/en:       Darielle Mason (Hrsg) Verlag:           Philadelphia Museum of Art und Yale University Press Erschienen:    Philadelphia, New Haven und London 2016 Seiten:            96 Buchart:         Hardcover Preis:              USD 29,95 ISBN:            978-0-300-22590-7 (Yale) Kommentar:  Michael Buddeberg, September 2007   Besprechung: Eine großzügige Schenkung war Anlass für das 2010 publizierte Buch von Darielle Mason: „Kantha – The Embroiderd Quilts of Bengal from the Jill and Sheldon Bonovitz Collection and the Stella Kramrish Collection at the Philadelphia Museum of Art“. Mit der erneuten Schenkung von Phulkaris – gestickten Textilien aus dem indischen Punjab – an das Philadelphia Museum…
Mehr

Age of Empires – Art of the Qin and Han Dynasties

21. August 2017
Age of Empires – Art of the Qin and Han Dynasties
Autor/en:       Zhixin Jason Sun Verlag:           The Metropolitan Museum of Art und Yale University Press Erschienen:   New York, New Haven und London 2017 Seiten:            XVI/252 Buchart:         Leinen mit Schutzumschlag Preis:              USD 65,00 ISBN:             978-158839-617-4 Kommentar: Michael Buddeberg, August 2017 Besprechung: Glaubt man der chinesischen Geschichtsschreibung, so sind die Chinesen das einzige Volk der Erde, das auf eine kontinuierliche Tradition seit den Anfängen der Steinzeit zurückblicken kann. Beschäftigt man sich näher mit den Quellen, so reduziert sich das Bild auf Sagen, Legenden und mythische Figuren.…
Mehr

Frühchinesische Keramik

10. August 2017
Autor/en:               Olaf Thormann (Hrsg) Verlag:                    GRASSI Museum für Angewandte Kunst und Arnoldsche Publishers Erschienen:            Leipzig und Stuttgart 2017 Seiten:                      312 Buchart:                   Hardcover Preis:                        € 78,00 ISBN:                        978-3-89790-485-3 Kommentar:      …
Mehr

Oriental Silks in Medieval Europe

10. August 2017
Oriental Silks in Medieval Europe
Autor/en: Juliane von Fircks, Regula Schorta (Hrsg) Verlag: Abegg-Stiftung Erschienen: Riggisberg 2016 Seiten: 378 Ausgabe: Klappenbroschur Preis: CHF 85,00 ISBN: 978-3-905014-62-4 Kommentar: Michael Buddeberg, Juli 2017 Besprechung: Als China nach den dunklen Zeiten der Kulturrevolution und der Herrschaft der Viererbande Anfang der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Grenzen Tibets öffnete, wurde nicht nur ein Traumziel für Reisende erreichbar, sondern auch Forschung und Wissenschaft wurden wesentlich bereichert. Waren es in früheren Jahrhunderten die nur unter Gefahren und Strapazen zu bewältigenden Wüsten und Gebirgszüge an den Grenzen Tibets, die nur von wenigen Forschern und…
Mehr