Buddhas Kleister, Buddhas Pinsel – Wiedergeburt eines Taima-Mandalas

8. Juli 2011
Autor/en: Hai-Yen Hua-Ströfer Verlag: HICA Edition Erschienen: Mannheim 2010 Seiten: 220 Ausgabe: Leinen mit Schutzumschlag im Schmuckschuber Preis: € 120,00 ISBN: 978-3-00-030338-8 Kommentar: Michael Buddeberg, Juli 2011 Besprechung: Ein unvergessliches Bild: Vor den durch die Jahrhunderte vom Rauch der Butterlampen patinierten Wandmalereien in einem tibetischen Tempel aus dem 17. Jahrhundert war ein Gerüst errichtet worden. Auf ihm saß ein Künstler und erneuerte mit höchster Konzentration und Sorgfalt die verblassten Bilder. Dort, wo seine Restauratorenarbeit bereits geleistet war, erstrahlten Buddha und Bodhisattvas, Dämonen, Himmelswächter und mythische Landschaften im neuen Glanz frischer Farben, um Gläubigen…
Mehr

50 Song Ceramics from the Laiyantang Collection

8. Mai 2011
Autor/en: Mason M. Wang Verlag: Orientations Erschienen: Hong Kong 2010 Seiten: 124 Ausgabe: Hardcover Preis: HKD 600.-- ISBN: ohne Angabe Kommentar: Michael Buddeberg, Mai 2011 Besprechung: Es war im Jahre 1708/9 als der Alchemist Johann Friedrich Boettger in der von August dem Starken in Meißen eingerichteten Werkstatt erstmals weißes, durchscheinendes Steinzeug aus seinem Brennofen holen konnte. Während man die Erfindung des Porzellans in Europa also zeitlich exakt bestimmen kann, ist das in China, dem eigentlichen Ursprungsland des weißen Goldes nicht so einfach. Hochgradig gebranntes Steinzeug, so genanntes "Protoporzellan" kannten die Chinesen schon in…
Mehr

Cloisonné – Chinese Enemals from the Yuan, Ming, and Qing Dynasties

6. April 2011
Autor/en: Béatrice Quette (Hrsg) Verlag: Bard Graduate Center, Musée des Arts Décoratifs, Yale University Press Erschienen: New York, Paris, New Haven, London 2011 Seiten: XXXVIII 338 Ausgabe: Leinen mit Schutzumschlag Preis: USD 80.-- ISBN: 978-0-300-16720-7 Kommentar: Michael Buddeberg, April 2011 Besprechung: Die Technik, Metall mit einer durch Erhitzung aufgeschmolzenen Substanz aus pulverisiertem, farbigen Glas zu schmücken, hat eine mehr als dreitausend Jahre alte Tradition. Ihre aufwändigste und schönste Spielart, die Zellschmelztechnik, das Cloisonné, findet man erstmals im ägäischen Kulturkreis auf Zypern im 13./12. Jahrhundert v.Chr. und sie erreicht ihren künstlerischen Höhepunkt in Byzanz…
Mehr

Japanische Lackkunst für Bayerns Fürsten – Die japanischen Lackmöbel der Staatlichen Münzsammlung München

8. Februar 2011
Autor/en: Anton Schweizer, Martin Hirsch, Dietrich O.A. Klose (Hrsg) Verlag: Staatliche Münzsammlung Erschienen: München 2011 Seiten: 224 Ausgabe: Hardcover Preis: € 20.-- ISBN: 3-922840-26-4 Kommentar: Michael Buddeberg, Februar 2011 Besprechung: Wer sich für japanische Kunst und japanisches Kunsthandwerk interessiert, wird den Besuch einer Münzsammlung wohl kaum in Erwägung ziehen. Und doch ist, geht man Jahrhunderte zurück, beides gut in Verbindung zu bringen. Mit der Entdeckung der Seewege in den fernen Osten rückte die spätestens seit Marco Polo im westlichen Denken verankerte, sagenhafte Welt unermesslicher Schätze in greifbare Nähe. Bislang nur vereinzelt über die…
Mehr

Tang Sancai – Selected Artifacts from the Bryan Collection

8. Mai 2010
Autor/en: Chen Jiazi Verlag: Alliance Francais de Singapour, Vertrieb durch Thames & Hudson, London Erschienen: Singapur 2010 Seiten: 96 Ausgabe: Hardcover Preis: 22.-- englische Pfund ISBN: 978-981-08-3770-9 Kommentar: Michael Buddeberg, Mai 2010 Besprechung: Gerne wird von chinesischen Politikern aktuelles Zeitgeschehen mit historischen Ereignissen aus der Vergangenheit verknüpft, nicht zuletzt, um so die Kontinuität und Legitimation eines seit tausenden von Jahren bestehenden, einheitlichen Reiches zu beschwören. So ist es nur nahe liegend, dass sich China mit der seit nunmehr fast drei Jahrzehnten praktizierten wirtschaftlichen und, wenn auch sehr zögernden politischen Öffnung auf eine historische…
Mehr

Wilhelm Heine – Ein weltreisender Maler zwischen Dresden, Japan und Amerika

8. März 2010
Autor/en: Andrea Hirner Verlag: Edition Reintzsch Erschienen: Radebeul 2009 Seiten: 170 Ausgabe: Broschur Preis: € 24.90 ISBN: 3-930846-34-9 Kommentar: Michael Buddeberg, März 2010 Besprechung: Man schrieb den 4. Juli 1853 als sich 4 amerikanische Schiffe, zwei Dampffregatten und zwei Kanonenboote langsam der Bucht von Japans Hauptstadt Edo, näherten. Commander Matthew Calbraith Perry hatte befohlen, alle Gewehre und Kanonen schussbereit zu halten, denn es hatte Gerüchte gegeben, die Expedition würde auf jeden Fall kriegerisch empfangen werden. Kriegsdschunken, eine mit Kanonen gespickte Küste und eine Million Soldaten stünden bereit, Japan zu verteidigen. Auch wenn sich…
Mehr

The Golden Age of Japanese Okimono – Dr. A.M.Kanter´s Collection

8. März 2010
Autor/en: Laura Bordignon Verlag: Antique Collectors Club Erschienen: Woodbridge Suffolk 2010 Seiten: 302 Ausgabe: Leinen mit Schutzumschlag Preis: 45.-- englische Pfund ISBN: 978-1851-4960-99 Kommentar: Michael Buddeberg, März 2010 Besprechung: Als im Juli 1853 ein Geschwader amerikanischer Kriegsschiffe unter dem Kommando des Commodore Matthew C. Perry in den Hafen von Edo einlief, bedeutete dies das Ende der jahrhundertelangen Isolation Japans. Für das alte Japan war es der Beginn einer dunklen Zeit, aus der sich das Land aber wie ein Phönix aus der Asche in eine neue, moderne Zukunft erheben sollte. Perry überbrachte ein Ultimatum:…
Mehr

Art of the Samurai – Japanese Arms and Armor, 1156-1868

8. Januar 2010
Autor/en: Morihiro Ogawa (Hrsg) Verlag: The Metropolitan Museum of Art - Yale University Press Erschienen: New York - New Haven - London 2009 Seiten: XII 344 Ausgabe: Leinen mit Schutzumschlag Preis: 45.-- englische Pfund ISBN: 978-0-300-14205-1 (Yale University Press) Kommentar: Michael Buddeberg, Januar 2010 Besprechung: Mit dem kaiserlichen Edikt des Tenno im Jahre 1876, das das Tragen von Schwertern in der Öffentlichkeit verbot, endete das traditionelle Leben der Samurai und ihre privilegierte Stellung in der japanischen Gesellschaft. Die bewusste und rasche Übernahme westlicher Technologie, Mode und Lebensart, vor allem aber auch westlicher Waffentechnik…
Mehr

Die Kunst der Holzkonstruktion – Chinesische Architekturmodelle

8. Dezember 2009
Autor/en: Winfried Nerdinger (Hrsg) Verlag: Architekturmuseum der TU München, Jovis Verlag Erschienen: München und Berlin 2009 Seiten: 176 Ausgabe: Klappenbroschur Preis: € 35,00 ISBN: 978-3-86859-049-4 Kommentar: Michael Buddeberg, Dezember 2009 Besprechung: Architektur eignet sich in besonderem Maße zum Wahrzeichen. Der Eiffelturm von Paris, die Zwillings-Zwiebeltürme der Münchner Frauenkirche, die Silhouette des Kölner Doms oder die Tower-Bridge in London – fast jede große Stadt in Europa besitzt ein solches Wahrzeichen, das, obwohl Ausdruck einer ganz bestimmten Epoche dennoch zum dauerhaften Wiedererkennungssymbol wurde. Auch China hat solch ein architektonisches Wahrzeichen. Seit das ferne Reich der…
Mehr

Art of Expansion and Beyond

8. Dezember 2009
Autor/en: Luisa Vinhais, Jorge Welsh (Hrsg) Verlag: Jorge Welsh Books Erschienen: London 2009 Seiten: 188 Ausgabe: Harn- und Softcover Preis: € 50 (Softcover) ISBN: 978-0-9557432-5-2 Kommentar: Michael Buddeberg, Dezember 2009 Besprechung: Leif Eriksson, Wilhelm Rubruk, Ibn Batuta und Marco Polo haben durch ihre Reisen das europäische Bild der Welt ungemein erweitert. Und dennoch waren ihre abenteuerlichen Vorstöße in unbekannte Regionen nur Einzelleistungen, die weltgeschichtlich ohne große Folgen blieben. Es war vielmehr dem am Beginn der Neuzeit stehenden Zeitalter der großen Entdeckungen vorbehalten, ein Bewusstsein für die Größe und Gliederung dieser Welt zu wecken…
Mehr