Collecting Textiles – Patrons, Collections, Museums

15. Februar 2014
Autor/en: Margherita Rosina (Hrsg) Verlag: Fondazione Antonio Ratti, Umberto Allemandi Erschienen: Como Turin London New York 2013 Seiten: 200 Ausgabe: Klappenbroschur Preis: € 26,00 ISBN: 978-88-422-2234-7 Kommentar: Michael Buddeberg, Februar 2014 Besprechung: Zum Gedenken an ihren Mäzen und Gründer hat die Fondazione Antonio Ratti in Como zehn Jahre nach dem Tode des Cavaliere Antonio Ratti (1915-2002) zwölf Referenten aus italienischen, europäischen und amerikanischen Museen und Institutionen gebeten, über das Thema "Sammeln von Textilien" zu sprechen. Der reich illustrierte Band mit der Publikation der Vorträge liegt nun vor und ist ein Buch, das jedem Liebhaber…
Mehr

Anatolian Carpets from the Collection of the Brukenthal National Museum in Sibiu

15. Dezember 2013
Autor/en: Stefano Ionescu, Beata Biedronska Slota, Alexandru Gh. Sonoc Verlag: National Museum Danzig Erschienen: Danzig 2013 Seiten: 196 Ausgabe: Hardcover Preis: nicht mitgeteilt ISBN: 978-83-63185-64-0 Kommentar: Michael Buddeberg, Dezember 2013 Besprechung: Nach Ausstellungen in Rom (2005), Berlin (2006) und Istanbul (2007) ist eine Auswahl anatolischer Teppiche des 16. bis 18 Jahrhunderts aus Siebenbürgen noch bis zum 16. Februar 2014 im Nationalmuseum in Danzig zu sehen. Die Wahl eines polnisches Museums als Ausstellungsort dieses einmaligen Teppichschatzes aus dem Besitz der evangelisch lutherischen Kirche in Rumänien kommt nicht von ungefähr, spielt doch Polen als Namen gebende…
Mehr

Marokkanische Teppiche und die Kunst der Moderne

15. Oktober 2013
Autor/en: Jürgen Adam, Florian Hufnagl Verlag: Die Neue Sammlung und Arnoldsche Art Publishers Erschienen: München und Stuttgart 2013 Seiten: 440 Ausgabe: Halbleinen Preis: € 68,00 ISBN: 978-3-89790-399-9 Kommentar: Michael Buddeberg, Oktober 2013 Besprechung: Erst vor wenigen Tagen wurde der diesjährige Nobelpreis für Physik an den Belgier Franҫois Englert und den Briten Peter Higgs verliehen. Beide haben aufgrund ihrer voneinander völlig unabhängigen Forschungen schon in der 60er Jahren des 20. Jahrhunderts die Existenz eines der wichtigsten Bausteine des Universums vorausgesagt, dessen tatsächliche Existenz erst ein halbes Jahrhundert später im Genfer Forschungszentrum CERN nachgewiesen werden konnte.…
Mehr

Paramentenbesatz im Wandel der Zeit – Gewebte Borten der italienischen Renaissance

15. Juli 2013
Autor/en: Ruth Grönwoldt Verlag: Abegg Stiftung und Hirmer Verlag Erschienen: Riggisberg und München 2013 Seiten: 474 Ausgabe: Leinen mit Schutzumschlag Preis: € 128,00 ISBN: 978-3-905014-57-0 (Abegg-Stiftung), 978-3-7774-3765-1 (Hirmer Verlag) Kommentar: Michael Buddeberg, Juli 2013 Besprechung: 1951 im Londoner Victoria & Albert Museum begegneten sich die Studentin der Kunstgeschichte Ruth Grönwoldt und die so genannten "Florentiner Borten" zum ersten Mal. Die Begegnung war nachhaltig und prägend. 1957 erschien Ruth Grönwoldts Dissertation zu dem Thema "Die Gewebte Borte des 15. und 16. Jahrhunderts aus Florenz und Venedig". Auch der weitere Lebens- und Berufsweg der Kunsthistorikerin…
Mehr

Dragon and Horse – Saddle Rugs and Other Horse Tack from China and Beyond

15. Juni 2013
Autor/en: Koos de Jong Verlag: Koos de Jong und CA Design Erschienen: Amsterdam und Hong Kong 2013 Seiten: 192 (englisch) und 46 (chinesisch) Ausgabe: 2 Bände, Leinen mit Schutzumschlag im Leinenschuber Preis: EURO 59,50 ISBN: 978-962- 7502-92-0 Kommentar: Michael Buddeberg, Juni 2013 Besprechung: Die Entdeckung detailgetreuer Wiedergaben orientalischer Teppiche auf italienischen und holländischen Gemälden des 14. bis 16. Jahrhunderts war die Geburtsstunde der Teppichwissenschaft. In seinem 1877 publizierten Buch "Altorientalische Teppichmuster nach Bildern und Originalen des XV.-XVI. Jahrhunderts", dem frühesten Teppichbuch überhaupt, versuchte Julius Lessing (1843-1908) als erster eine wissenschaftlich belegte Klassifizierung und Datierung…
Mehr

Katalog der ICOC XII in Stockholm

15. Mai 2013
Autor/en: Anette Granlund (Hrsg) Verlag: ICOC XII Stockholm Committee Erschienen: Stockholm 2012 Seiten: 222 Ausgabe: Harcover Preis: 395 schwedische Kronen ISBN: keine ISBN Kommentar: Michael Buddeberg, Mai 2013 Besprechung: Die im mehrjährigen Turnus und in der Regel im Wechsel zwischen europäischen und US-amerikanischen Veranstaltungsorten stattfindenden Konferenzen zum Thema alter und antiker orientalischer Teppiche - The International Conference on Oriental Carpets, kurz ICOC - sind in der Teppichwelt das Ereignis schlechthin und ein internationaler Treffpunkt hunderter Sammler, Liebhaber, Wissenschaftler und Händler. Speziell zu diesen Anlass organisierte Ausstellungen, interessante wissenschaftliche Vorträge, Empfänge, eine stets mit…
Mehr

….. skill of the hand, delight of the eye – Ottoman Embroideries in the Sadberk Hanim Museum Collection

15. Mai 2013
Autor/en: Hülya Bilgi, Idil Zanbak Verlag: Sadberk Hanim Museum Erschienen: Istanbul 2012 Seiten: 382 Ausgabe: Klappenbroschur Preis: 150 türkische Pfung ISBN: 978-975-6959-62-6 Kommentar: Michael Buddeberg, Mai 2013 Besprechung: Die Stickerei dürfte eine der ältesten dekorativen Künste der Menschheit sein und sie reicht wohl bis in die späte Steinzeit zurück. Erhaltene Belege gibt es dafür nicht aber der mehrfache archäologische Nachweis, dass die Erfindung der Nadel spätestens in die Zeit um 3000 v.Chr. zu datieren ist, sollte als mittelbarer Beweis ausreichen. Vom bloßen Zusammennähen von Fellen oder ersten Geweben bis zur Verstärkung und Verzierung…
Mehr

Passionen einer eleganten Dame – Asiatische Textilien der Sammlung Hammonds

15. April 2013
Autor/en: Walter Bruno Brix, Alan Kennedy Verlag: Dietrich Reimer Verlag Erschienen: Berlin 2013 Seiten: 162 Ausgabe: Klappenbroschur Preis: € 24,95 ISBN: 978-3-496-01476-8 Kommentar: Michael Buddeberg, April 2013 Besprechung: Es ist schwer zu entscheiden, was hier mehr fesselt, die Geschichte einer außergewöhnlichen Frau und ihr Leben als Pianistin, Diplomatengattin und Sammlerin auf drei Kontinenten, oder prachtvolle japanische Textilien aus drei Jahrhunderten, der Kern ihrer Kunstsammlung, die zusammen mit einer Geschichte der japanischen Seidenweberei das eigentliche Thema dieses Buches sind. So soll denn, wie schon der Titel dieses Buches verheißt, beides hier zur Sprache kommen.…
Mehr

The Sultan´s Garden – The Blossoming of Ottoman Art

15. März 2013
Autor/en: Walter B. Denny, Sumru Belger Krody Verlag: The Textile Museum Erschienen: Washington D.C. 2012 Seiten: 192 Ausgabe: Hardcover und Softcover Preis: USD 100,00 (Hardcover), 50,00 (Softcover) ISBN: 978-0-87405-036-3 (Hardc.), 978-0-87405-037-0 (Softc.) Kommentar: Michael Buddeberg, März 2013 Besprechung: Es war in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts als eine Gruppe junger Türkei-Freaks den Reiz und die Ästhetik anatolischer Kelims entdeckten. Angetan hatten es ihnen vor allem die oft mit Haken versehenen, großflächigen abstrakt-geometrischen Muster der bald als Kultkelims bezeichneten Flachgewebe. Es lag nahe, hinter diesen rätselhaften Motiven eine über ihre Ästhetik hinausgehende Bedeutung…
Mehr

Chinese Silks

15. März 2013
Autor/en: Dieter Kuhn (Hrsg) Verlag: Yale University Press, Foreign Language Press Erschienen: New Haven New York Beijing 2012 Seiten: 572 Ausgabe: Leinen mit Schutzumschlag Preis: USD 85,00 ISBN: 978-0-300-11103-3 Kommentar: Michael Buddeberg, März 2013 Besprechung: In den frühen chinesischen Dynastien der Shang und Zhou (ca. 1600-256 v.Chr.) war Seide ähnlich hoch geschätzt wie Jade. Gewebt und bestickt oder geschnitzt waren sie Träger symbolischer Botschaften, Wünsche und Vorstellungen. Auch im alten Rom galten Seidengewebe aus dem geheimnisvollen, fernen Land "Seres" als überaus kostbar und wurden gar mit Gold aufgewogen. "When Silk was Gold" war…
Mehr